23. November bis 13. Dezember 2020

Höhepunkte Nord- und Südäthiopiens

Diese Tour verbindet die Höhepunkte Nord- und Südäthiopiens in einer unglaublich facettenreichen Reise. Sie eignet sich für Reisende, die beide völlig unterschiedliche Landesteile in einer intensiven, aber komfortablen Reise kombinieren möchten. Eines der Highlights ist der Besuch des Maryam-Zion-Festivals.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anmeldung
Atlas Reisen

Weitere Informationen
Detailliertes Reiseprogramm

Reisedatum
23. November bis 13. Dezember 2020

Reiseprogramm
1. Tag: Anreise
Flug von Zürich nach Addis Abeba.

2. Tag: Addis Abeba – Ankunft und Stadtbesichtigung
Ankunft und Transfer ins Hotel Sheraton. Erkundung von Addis Abeba. Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten unter anderem Mount Entoto mit dem besten Ausblick über die Hauptstadt.

3. Tag: Addis Abeba–Bahir Dar
Flug nach Bahir Dar. Erkundung der Halbinsel Zeghie am Morgen inkl. Bootsfahrt auf dem Tana-See. Am Nachmittag besichtigen Sie die Wasserfälle des Blauen Nil (Tis Abay).

4. Tag: Bahir Dar–Gondar
Fahrt nach Gondar, am Fusse der Simien- Berge und Besichtigung der Stadt. Sie besuchen die kaiserlichen Gemächer von Fassil Ghibe und alle Schlösser der Gonderischen Kaiser. Anschliessend Besichtigung der Kirche Berhan Selassie.

5. Tag: Gondar–National Park Simien Mountains
Heute erkunden Sie den National Park Simien Mountains, ein Unesco-Weltnaturerbe aufgrund seiner einzigartigen Landschaft und seines endemischen Tierlebens.

6. Tag: National Park Simien Mountains–Axum
Fahrt nach Axum (ca. 7h) durch atemberaubende Landschaften mit grandiosen Ausblicken.

7. Tag: Axum
Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Axum ist eine heilige Stadt für die Äthiopier.

8. Tag: Axum
Heute nehmen Sie an den Festlichkeiten des Maryam-Zion-Festivals teil.

9. Tag: Axum–Lalibela
Flug nach Lalibela. Besuch der 11 weltbekannten Felskirchen in Lalibela.

10. Tag: Faszinierende Umgebung von Lalibela
Ausflug zum Kloster Ashtem Maryam und dem imposanten Höhlen-Kloster Yirmahne.

11. Tag: Lalibela–Arba Minch
Morgens Besuch des interessanten Klosters Ne´akuto Le´ab ausserhalb von Lalibela. Anschliessend Flug nach Arba Minch. Freier Nachmittag in Arba Minch.

12. Tag: Ausflug zum Chamo-See
Sie besuchen das Volk der Dorze in ihrem Dorf in den Guge-Bergen. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Chamo-See.

13. Tag: Arba Minch–Jinka
Fahrt nach Jinka (ca. 4h). Unterwegs Besuch von Konso.

14. Tag: Jinka–National Park Mago–Turmi
Morgens Besuch des Mago-National-Parks. Am Nachmittag Fahrt nach Turmi, wo Sie den Stamm der Hamer kennenlernen.

15. Tag: National Park Mago–Turmi
Besuch des Stammes Dassanech, bekannt für ihr Nomadenleben und interessanten Körperschmuck. Überquerung des Flusses Omo im Einbaum. Am Nachmittag Zeit in Turmi.

16. Tag: Turmi–Dimeka–Konso
Fahrt nach Konso. Besuch des farbenfrohen Marktes im Omo-Tal auf dem Weg. Je nach Zeit besichtigen Sie die «New York»-Schlucht.

17. Tag: Hawassa
Fahrt nach Hawassa (ca. 8h), der Hauptstadt der südlichen Völker. Geniessen Sie die Annehmlichkeiten der 5-Sterne-Lodge des berühmten äthiopischen Langstreckenläufers Haile Gebre Selassie.

18. Tag: Hawassa–Langano-See
Weiterreise zum Langano-See. Entspannen Sie sich am Ufer des Sees.

19. Tag: Langano See–Zway–Addis Abeba
Rückfahrt nach Addis Abeba via Zway. Bootsfahrt zur Vogel-Insel in Zway und Besuch der Rebberge der Castel Winery.

20. Tag: Besuch Schweizer Hilfswerke und Heimreise
Besuch zweier Schweizer Hilfswerke. Abschlussabendessen und Transfer zum Flughafen. Rückflug in die Schweiz.

21. Tag: Ankunft in Zürich
Ankunft in Zürich und individuelle Heimreise.

Preis pro Person*

  • Fr. 7950.– Doppelzimmer
  • Fr. 1590.– Zuschlag Einzelzimmer

*Beim Flugpreis handelt es sich um einen Richtpreis, definitiver Flugpreis/Flugplan Ende Februar 2020.

Annullations- /SOS Jahresversicherung auf Anfrage

Begrenzte Teilnehmerzahl
Mind. 14, max. 16 Personen

Leistungen
  • Internationale Flüge in Economy-Klasse inkl. Taxen
  • Inlandflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Klasse inkl. Taxen
  • 19 Übernachtungen in guten Hotels oder Lodges
  • Tageszimmer am letzten Tag der Reise
  • 19x Frühstück, 19x Abendessen
  • Visagebühr
  • Alle erwähnten Transfers, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäss Programm
  • Lokale englisch sprechende Reiseleitung
  • Reiseleitung durch Experte Heiko Hooge

Nicht inbegriffen
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Auslagen und Trinkgelder
  • Versicherung

Reiseformalitäten
Schweizer Bürger benötigen einen gültigen Reisepass, der bei der Ausreise noch 6 Monate gültig ist. Zusätzlich braucht es ein Visum, welches Atlas Reisen gerne für Sie einholen wird.

Organisation und Buchung
Die Teilnehmer schliessen ihren Vertrag direkt mit Atlas Reisen. Es gelten die AGB der Atlas Reisen/Media Touristik AG. Mitglied des Reisegarantiefonds.

Buchung, Informationen und Detailprogramm
Atlas Reisen, Weinbergstrasse 149, Postfach, 8042 Zürich
Tel. 044 259 80 08, gruppen@atlas-reisen.ch
www.atlas-reisen.ch

Ihr Experte auf der Reise
2002 reiste Heiko Hooge zum ersten Mal nach Äthiopien. Seitdem hat ihn das Land nicht mehr losgelassen. Besonders die über 3000-jährige Geschichte, die vielfältige Kultur, die freundlichen Menschen und die aussergewöhnlich schöne Landschaft haben es ihm angetan. 2012 erschien sein umfangreicher Äthiopien-Reiseführer. Hooge lebt in der Nähe von Köln und arbeitet als Reisejournalist und Reiseexperte.

Erstellt: 22.01.2020, 10:31 Uhr

Ihr Experte auf der Reise

2002 reiste Heiko Hooge zum ersten Mal nach Äthiopien. Seitdem hat ihn das Land nicht mehr losgelassen. Besonders die
über 3000-jährige Geschichte, die vielfältige Kultur, die freundlichen Menschen und die aussergewöhnlich
schöne Landschaft haben es ihm angetan. 2012 erschien sein umfangreicher Äthiopien-Reiseführer. Hooge
lebt in der Nähe von Köln und arbeitet als Reisejournalist und Reiseexperte.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...