Leserreise Uganda – wilde Schönheit im Herzen Afrikas

In einer exklusiven Kleingruppe erleben Sie auf dieser Leserreise Ugandas faszinierende Tierwelt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In einer exklusiven Kleingruppe erleben Sie auf dieser Leserreise Ugandas faszinierende Tierwelt – von mächtigen Berggorillas, über Schimpansen bis hin zu den legendären Big 5. Authentische Begegnungen im Einklang von Mensch und Natur abseits von Massentourismus in Begleitung von Daniel C. Hänni, Direktor des Schweizer Jane Goodall Instituts.

Reisedaten
30. Juni bis 15. Juli 2018 (ausgebucht)
17. November bis 2. Dezember 2018 (ausgebucht)
12. bis 27. Januar 2019 (ausgebucht)
16. Februar bis 3. März 2019 (letzte Plätze)
30. Juni bis 15. Juli 2019 (Zusatzdatum)
16. November bis 1. Dezember 2019 (Zusatzdatum)

Reiseprogramm

1. Tag: Hinreise
Flug mit Brussels Airlines über Brüssel nach Entebbe in Uganda.

2. Tag: Viktoriasee mit seiner Schimpanseninsel
Bootsfahrt auf dem Viktoriasee zur Insel Ngamba, einer Auffangstation für Schimpansen-Waisenkinder. Anschliessend Fahrt über Land ins Nashornschutzgebiet.

3. Tag: Nashörner hautnah und Dschungel
Zu Fuss auf Safari durch das Schutzgebiet der Breitmaulnashörner, einem von der EU geförderten Projekt zur Ansiedelung der bedrohten Tiere. Im Budongo-Dschungel erleben Sie Ihr erstes Schimpansen-Tracking.

4. Tag: Nilabenteuer
Am Morgen erste Safari im Murchison Falls Nationalpark, bevor es nicht weniger aufregend auf dem Weissen Nil zu den namengebenden, ohrenbetäubenden Wasserfällen geht.

5. Tag: Safari intensiv
Elefanten, Büffel, Giraffen, Löwen, Leoparden, Flusspferde und Krokodile – nur eine Auswahl der Vielzahl der Tiere, die Sie mit etwas Glück auf der Safari per Boot und Geländewagen sichten.


6. Tag: Albertsee
Abwechslungsreiche Fahrt zum Albertsee. Zum Abschluss eines ereignisreichen Tages Abendessen unter den Sternen inmitten der Savanne.


7. Tag: Projekte mit Weitsicht
Daniel C. Hänni erläutert das Schimpansen-Korridorprojekt und besucht mit Ihnen ein regionales Ausbildungszentrum.

8. Tag: Am Rande des Regenwaldes
Auf Schimpansen-Pirsch im Kibale-Nationalpark. Auch Vogelfreunde kommen bei 335 Arten im Bigodi-Sumpf auf ihre Kosten.

9. Tag: Dorfbegegnungen
Farbenfrohe Strassenszenen, einheimische Märkte und interessante Begegnungen erwarten Sie beim Besuch des kleinen Städtchens Fort Portals, gelegen im Schatten des Ruwenzori-Gebirges.


10. Tag: Royaler Nationalpark
Safari und Bootsfahrt im Nationalpark Queen Elizabeth. Entdecken Sie eine Mischung aus Savannen, Tropenwäldern, Seen und vulkanischen Kratern. Übernachtung in einer Lodge mitten im Park.

11. Tag: Baumkletternde Löwen
Auf der Suche nach den baumkletternden Löwen im Ishasha Sektor nähern Sie sich dem Reich der Berggorillas. Zwei Übernachtungen in einer schönen Lodge mit Blick zum Bwindi Impenetrable Regenwald.

12. Tag: Reich der Berggorillas
Sie betreten ein Heiligtum – den mystischen Bwindi-Regenwald. In dieser dramatischen, steil bewaldeten Landschaft leben die vom Aussterben bedrohten Berggorillas. Die Tiere in freier Natur beim Spielen und Essen zu beobachten ist einer der faszinierendsten Momente der Reise.

13. Tag: Schweiz von Afrika
Die Reise geht weiter in ein Gebiet, das Winston Churchill als "die Schweiz Afrikas" bezeichnet hat. Unterkunft mit Ausblick auf den von Inseln übersäten Lake Bunyonyi. Zeit, um die Erlebnisse Revue passieren zu lassen oder für ein Bad im See.

14. Tag: Unterwegs zu Fuss
Ein weiteres Highlight zum Schluss: Begegnungen mit Riesen-Elenantilopen und Zebras im Nationalpark Lake Mburo. Übernachtung mit traumhafter Aussicht.

15. und 16. Tag: Letzte Safari und Rückreise
Abschied von Uganda – eine letzte Safari und die Überquerung des Äquators, bevor es am Abend via Brüssel nach Zürich zurück geht.

Programmänderungen sind jederzeit möglich.

Reiseinformationen

Preise pro Person
Fr. 9 950.– Doppelzimmer
Fr. 890.– Einzelzimmerzuschlag

Begrenzte Teilnehmerzahl
Mind. 6, max. 11 Personen

Gut zu wissen
Die ca. 4-stündige Wanderung im relativ steilen Bwindi-Regenwald auf der Suche nach den Gorillas erfordert eine gewisse Standfestigkeit. Die Schimpansen-Trackings gestalten sich einfacher, das Wegenetz ist besser und die Wälder sind flach. Eine Reiseverträglichkeit ist empfehlenswert, da die Strassenverhältnisse abenteuerlich sein können. Englischkenntnisse sind von Vorteil, da Fahrer und lokale Führer meist kein Deutsch sprechen.

Leistungen
• Internationale Flüge mit Brussels Airlines in Economy-Klasse (inkl. Flugtaxen Fr. 555.– und Co2-Kompensation, Stand März 2018)
• Transfers, alle Transportmittel
• Hotel-/ Lodge-Unterkünfte auf Basis Doppelzimmer
• Vollpension
• Eintritte und Gebühren inkl. Schimpansen- und Gorilla-Trackings
• Visumgebühren
• Trinkgelder für lokale Leistungsträger
• Fachvorträge und Begleitung durch Daniel C. Hänni an 14 Reisetagen
• Begleitung durch lokale, Englisch sprechende Reiseleiter

Nicht inbegriffen
• Impfungen, Versicherungen, Persönliche Auslagen
• Getränke

Organisation und Bedingungen
Es gelten die Vertrags- und Reisebedingungen der auf Expertenreisen spezialisierten Reiseagentur cotravel, DER Touristik Suisse AG in Basel, Mitglied des Reisegarantiefonds.

Detailprogramm, Informationen und Buchung
cotravel
DER Touristik Suisse AG
Gerbergasse 26, 4001 Basel
Tel. 061 308 33 00
cotravel@cotravel.ch, www.cotravel.ch

Erstellt: 04.07.2018, 13:27 Uhr

Ihr Experte auf der Reise


Der Schweizer Anthropologe Daniel C. Hänni setzt sich weltweit für den Schutz der Schimpansen ein und ist Gründer des Jane Goodall Instituts Schweiz. Er lebt und arbeitet zur Hälfte in der Schweiz und in Uganda. Er gründete eine Schimpansen-Forschungsstation und ein Ausbildungszentrum in Uganda und ist während 7 Tagen mit der Gruppe unterwegs.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Vom Gründervater zum Gefängnisinsassen

Beruf + Berufung Lachend aus der Rolle fallen

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...