Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Chefermittler blitzt bei Fifa ab

Die FIFA-Rekurskommission weist den Einspruch von Chefermittler Michael Garcia gegen den umstrittenen Bericht der FIFA-Ethikkommission zur Vergabe der WM-Endrunden 2018 und 2022 zurück. Die Stellungnahme des Deutschen Hans-Joachim Eckert, dem Vorsitzenden der FIFA-Ethikkommission, sei kein Schlussbericht und daher «weder rechtsverbindlich noch anfechtbar», so die Begründung der Rekurskommission. Garcia hatte zahlreiche unvollständige und fehlerhafte Darstellungen der Tatsachen und Schlussfolgerungen kritisiert und daher Rekurs gegen den Bericht eingelegt. Eckert hatte zuvor in seinem Urteil keine gravierenden Verstösse bei der WM-Vergabe an Russland und Katar festgestellt.
1 / 1