Zum Hauptinhalt springen

Investorsuche beendetChinesen übernehmen GC

Der Grasshopper Club Zürich hat neue Besitzer.
90 Prozent der Club-Aktien sind neu im Besitz der Champion Union Holding Limited mit Sitz in Hongkong.
Die Übernahme hat sofortige personelle Konsequenzen: Der sportliche Leiter und Geschäftsführer Fredy Bickel muss den Verein per sofort verlassen. Managing Direktor wird neu Shqiprim Berisha (bisher bei YF Juventus), der ehemalige niederländische Fussballer Bernard Schuiteman wird Sportchef.
1 / 6

Bickel bereut nichts

Die grössten Erfolge der Grasshoppers. 1886 wird der Grasshopper Club Zürich ins Leben gerufen. Ab 1927 spielen die Blau-Weissen im Hardturm-Stadion.
Bis 1971 sammeln die Hoppers 15 Meistertitel. Den 16. holt GC dank einem legendären 4:3-Sieg nach Verlängerung im Entscheidungsspiel gegen Basel.
2003 der 27. und vorläufig letzte Meisteritel für GC. Nach einem finanziellen Chaos müssen die Hoppers kürzertreten und tatenlos zusehen, wie die ungeliebte Konkurrenz aus Basel und von der anderen Seite der Gleise am einstigen Nobelclub vorbeizieht.
1 / 17
39 Kommentare
    Nick Basler

    Das ist nur noch tragisch! Der Ausverkauf an die Chinesen. In der reichsten Stadt der Schweiz! Und mit Verlaub Herr Fetscherin, Sie haben im Sport nichts auf die Reihe gekriegt! Viel Geld geerbt hilft halt auch.