Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Chiudinelli fällt längere Zeit aus

1 / 6
Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig beendet ihr Ironman-Debüt in Cozumel (Mex) mit einem Triumph. Eine gute Leistung in allen drei Disziplinen führte zu einem sicheren Erfolg. Die Zürcherin bewältigte die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen in 9:14:07 Stunden und erreichte damit das Ziel knapp dreieinhalb Minuten vor der Zweiten Michelle Vesterby aus Dänemark.Spirig hatte sich in Cozumel, wo sie schon mehrfach Trainingscamps unter Brett Sutton absolviert hatte, erstmals auf die komplette Ironman-Distanz gewagt. Dies nach einem halben Dutzend Triathlons über die halbe Ironman-Distanz in den letzten Jahren und zwei Marathonläufen in diesem Jahr.
Marco Chiudinelli unterzog sich in Bern einer Operation am rechten Ellenbogen. Durch den Eingriff verpasst der Basler die übliche Saisonvorbereitung vom Dezember. Chiudinelli, der mit dem Schweizer Team den Davis-Cup gewann, betonte auf seiner Homepage: «Dieser Schritt war unumgänglich, da ich seit dem US Open unter starken Schmerzen litt und die Probleme nur operativ beseitigt werden konnten.» Chiudinelli wird erst in sechs bis acht Wochen wieder ins Training einsteigen können.
Kobe Bryant (36), Basketball-Ass der Los Angeles Lakers, schrieb beim 129:122-Sieg nach Verlängerung gegen die Toronto Raptors wieder einmal NBA-Geschichte. Im dritten Viertel kam Bryant zu Assist Nummer 6000. Bryant, der seine 19. Saison in der Liga bestreitet, ist der einzige Akteur mit über 30'000 Punkten (derzeit 32'154) und jetzt mehr als 6000 Assists. Zum 20. Mal in seiner Karriere gelang dem Star der Lakers mit 31 Punkten, 11 Rebounds und 12 Assists ein Triple-Double, zweistellige Statistiken in drei der fünf wichtigsten Kategorien (ausserdem Steals und Blocks).Nicht zum ersten Mal stellte Bryant gegen die Toronto Raptors eine persönliche Bestmarke auf. Vor acht Jahren gelangen ihm gegen die Raptors sagenhafte 81 Punkte. Den ewigen Rekord in dieser Rubrik hält aber seit über 50 Jahren Wilt Chamberlain, dem am 2. März 1962 für Philadelphia in New York schier unglaubliche 100 Punkte gelangen.