Zum Hauptinhalt springen

Ärzte verschreiben bei Halsschmerzen zu oft Antibiotika

In welchen Fällen eine alternative Behandlung wirksamer ist und warum Schulmediziner den neuesten Erkenntnissen hinterherhinken.

Die sich akzentuierende Resistenzproblematik ist einer der Hauptgründe, warum der Einsatz von Antibiotika zurückgeht. Foto: Thomas_EyeDesign, iStock
Die sich akzentuierende Resistenzproblematik ist einer der Hauptgründe, warum der Einsatz von Antibiotika zurückgeht. Foto: Thomas_EyeDesign, iStock

Sind homöopathische Mittel, Kräutertees und Akupunkturnadeln wirksamer als Antibiotika? Manche Komplementärmediziner sehen das so. Dieses Selbstverständnis schwingt auch mit, wenn deren Dachverband (Dakomed) heute in Zürich zu der öffentlichen Veranstaltung «Reduzierter Antibiotikaeinsatz dank Komplementärmedizin» einlädt, um «über die bislang zu wenig bekannten Methoden» zu informieren, dank derer auf die potenten Medikamente verzichtet werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.