Zum Hauptinhalt springen

Das Natur-Talent

Im zweiten Wahlgang für den Ständerat vom 17. November ist Marionna Schlatter die grüne Herausforderin. Sie gilt als zäh und bodenständig – ihr Handicap ist die mangelnde Erfahrung.

Marionna Schlatter bei ihrer Arbeit als Pilzkontrolleurin. Foto: Tom Kawara
Marionna Schlatter bei ihrer Arbeit als Pilzkontrolleurin. Foto: Tom Kawara

Marionna Schlatter steht auf dem Hirschenplatz in Hinwil, umrahmt von stattlichen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert, und zeigt um sich: «Das widerspricht ­meinem Freiheitsbegriff.» Drei Pflasterrouten trennen die Geranien des Hotels Hirschen von den Fahnen der Chrischona: Zürichstrasse, Dürnterstrasse und Walderstrasse. Was einmal Dorfkern war, ist heute vorwiegend Kreuzung. «Die Freiheit, allein im Auto zu sitzen, nimmt den Hinwilerinnen und Hinwilern den ganzen Raum weg», sagt Schlatter. «Das passiert überall.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.