Zum Hauptinhalt springen

«Es ist ein Mythos, dass Sex spontan entsteht»

Paar- und Familientherapeut Henri Guttmann über kriselnde Beziehungen, Viagra fürs Wochenende und verwöhnte Kinder.

Nadja Pastega, Karin Kofler
«Wenn Pubertierende blöd tun – und sie können ziemlich blöd tun –, kann es klug sein, wenn man sie mal für zwei Wochen auslagert»: Henri Guttmann. Foto: Sebastian Magnani
«Wenn Pubertierende blöd tun – und sie können ziemlich blöd tun –, kann es klug sein, wenn man sie mal für zwei Wochen auslagert»: Henri Guttmann. Foto: Sebastian Magnani

Ein verwinkeltes Haus, gegenüber vom Bahnhof in Winterthur. Hier hat Henri Guttmann seine psychotherapeutische Praxis. Ein Schreibtisch, bequeme Stühle um einen kleinen Tisch gruppiert. In diesem Raum ohne Psycho-Couch behandelt Guttmann seit 25 Jahren streitende Paare, entnervte Eltern und schwierige Kinder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen