Zum Hauptinhalt springen

Kleine Fläche, grosse Wirkung

Moore binden riesige Mengen Kohlenstoff und stabilisieren so das Klima. Doch immer mehr der Feuchtgebiete sind bedroht.

Christoph von Eichhorn
Alp Flix im Kanton Graubünden: In der Schweiz gibt es über 10 Quadratkilometer trockengelegte Hochmoore. Deren Renaturierung würde 100 bis 150 Millionen Franken kosten. Foto: Keystone
Alp Flix im Kanton Graubünden: In der Schweiz gibt es über 10 Quadratkilometer trockengelegte Hochmoore. Deren Renaturierung würde 100 bis 150 Millionen Franken kosten. Foto: Keystone

Klimaschutz kann so einfach sein. Manchmal braucht man dafür keine Windräder zu bauen oder Verbrennungsmotoren zu verbieten. Im Falle von Mooren würde es reichen, die Natur machen zu lassen. Die Feuchtgebiete stabilisieren das Klima gratis. Sie bedecken zwar nur drei Prozent der ­Erdoberfläche, speichern aber so viel Kohlenstoff wie die gesamte übrige Vegetation, von der Tundra Sibiriens bis zu den tropischen Regenwäldern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen