Zum Hauptinhalt springen

«Na, dann wäre ich wohl bei den Bayern, oder?»

Hat ihn der FCZ etwas zu gut angepriesen? Blaz Kramer sind die Vorschusslorbeeren fast schon peinlich. Obwohl: Er wäre beinahe beim deutschen Rekordmeister gelandet.

Modebewusst und seit zwei Wochen endlich FCZ-Torschütze: Blaz Kramer. Foto: Thomas Egli
Modebewusst und seit zwei Wochen endlich FCZ-Torschütze: Blaz Kramer. Foto: Thomas Egli

Nein, ganz genau hat Blaz ­Kramer sie nicht mehr im Kopf. Also schnell die Vorschusslorbeeren gezückt, mit denen der FC Zürich seinen neuen Spieler vor dem Saisonstart überschüttet hat. «Er ist ein schneller, ­athletischer und torgefährlicher Angreifer, der dank seiner ­Grösse auch sehr kopfballstark ist.» ­Diese Werbung hat Sportchef Thomas Bickel nach der Vertragsunterzeichnung als offizielles Statement auf die Website des FCZ schreiben lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.