Zum Hauptinhalt springen

Umfrage bei PolizeikorpsCorona-Denunzianten bescheren der Polizei viel Leerlauf

Die Lockdown-Bilanz der Polizei: mehr als 14’000 Bussen und Tausende Denunziantenmeldungen, die aber meist unbegründet waren

Polizisten auf Patrouille: Die meisten Bussen wegen Verstössen gegen die Corona-Regeln verteilt die Polizei auf Kontrollgängen. Denunziantenmeldungen laufen oft ins Leere
Polizisten auf Patrouille: Die meisten Bussen wegen Verstössen gegen die Corona-Regeln verteilt die Polizei auf Kontrollgängen. Denunziantenmeldungen laufen oft ins Leere
Foto: Stefan Wermuth

Ein Mann in der Stadt Winterthur trinkt Wasser an einem Brunnen. Ein Passant schaut zu, glaubt anscheinend, der Wassertrinker verstosse gegen die Corona-Regeln, und alarmiert die Polizei. Er greift zum Handy und meldet die Beobachtung. Das Beispiel zeigt: Der Lockdown in der Schweiz verändert die Gesellschaft aber vor allem fördert er das Denunziantentum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.