Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Familien berichtenCorona und die Schule: Der ganz normale tägliche Wahnsinn

Seit mehr als einer Woche versuchen Eltern, so etwas wie Normalität in den Alltag zu bringen. Drei Familien schildern, womit sie dabei kämpfen.

Grosse Herausforderung: Konzentriert zu Hause arbeiten ist für Gross und Klein nicht einfach.
Grosse Herausforderung: Konzentriert zu Hause arbeiten ist für Gross und Klein nicht einfach.
Foto: Sabina Bobst

«Irgendwie ist es gerade wie in den Ferien», findet der Neunjährige. Gut möglich, dass es andere Kinder ähnlich sehen. Einige freuen sich vermutlich darüber, dass die Schule seit dem 16. März geschlossen ist. Für Eltern hat damit aber eine anstrengende und nervenaufreibende Zeit begonnen. Vor allem wenn sie gleichzeitig noch im Homeoffice arbeiten. Den Schulstoff im familiären Umfeld zu pauken, ist eine tägliche Herausforderung – logistisch, emotional, inhaltlich. Die meisten Eltern haben keine Erfahrungen damit, sind vielleicht überfordert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.