Zum Hauptinhalt springen

Corona-Ticker international+++ Australien isoliert Tausende Heimkehrer in Hotels +++ Über 80-Jährige werden im Elsass nicht beatmet +++

LIVE TICKER BEENDET

Trump: Arbeitsmarktdaten nur vorübergehend schlecht
Historischer Anstieg der Arbeitslosenzahlen in den USA: Titelseite der «New York Times» vom Freitagmorgen, 27. März 2020.
Trump lobt Zusammenarbeit mit China im Kampf gegen Corona
Heimkehrer in Australien
Hunde sollen Covid-19 erschnüffeln
6000 Festnahmen in Argentinien
EU-Finanzminister sollen in zwei Wochen Hilfsplan präsentieren
USA registriert meiste bestätigte Coronavirus-Fälle
Bericht aus dem Elsass: Patienten über 80 werden nicht mehr beatmet
China schliesst Grenzen für Ausländer
Mehr als 41'300 Corona-Nachweise in Deutschland
Einschränkungen in Grossbritannien können bis zu sechs Monaten dauern
Mehr als 8000 Tote und über 80'500 Infizierte in Italien
Adidas zahlt ab April keine Shop-Mieten mehr
Adidas schliesst alle Läden in Nordamerika und Europa bis zum 29. März.
Breitete sich das Virus schon Ende 2019 in Italien aus?
G20 investieren fünf Billionen Dollar in Weltwirtschaft
Über Hundertjähriger nach Corona-Infektion aus Spital entlassen
Video: Weltweit leere Strassen
Australien erlaubt Coiffeur
USA: Verbreiten von Virus könnte nach Terrorgesetzen bestraft werden
Heute würde mehr Abstand verlangt: Dichtes Gedränge in einem Wegmans Supermarkt in New York City am 27. Oktober 2019. Foto: Getty Images
Zahl importierter Fälle in China steigt weiter
60 Kommentare
    Josef Hofstetter

    Dass über 80 jährig enicht mehr behandelt werden dürfen, grenzt an Mord. Warum wird immer gegen über 65 - jährigen agiert, dabei zeigt doch die Todesrate, dass 49 % unter 50 Jahre alt sind. Interessant wären auch uzhalen zuerhalten bei dern Coronbia infiszierten und Toten, Anzahl Raucher, Anzahl Halbalkaholiker, Drogensüchtige!So könnte man die Massnahmen entsprechend reduzieren- Als über 80-jähriger fühle ich mich Kerngesund und bewege mich täglich an der frischen Luft. Zudem habe ich eine sehr positive Einstellung und weis mich zu beschäftigen. Ein grosses Problem gibt es, dass nur gewisse ausgewählte Leute von Journalisten und SRF befragt werden. Hauptthema Verunsicherung und Angst erzeugen.