Zum Hauptinhalt springen

Cup-AchtelfinalWinterthur verpasst dem FCB eine historische Demütigung

Der FC Winterthur bodigt Basel in dessen Stadion gleich mit 6:2. Die Tage von FCB-Trainer Ciriaco Sforza dürften gezählt sein.

Winterthurs Doppeltorschütze Ramizi (M.) Foto: (Georgios Kefalas/Keystone)

Im sechsten Anlauf in den letzten neun Jahren hat es geklappt: Winterthur setzt sich in einem Cup-Duell gegen Basel klar durch und wirft den Favoriten aus dem Wettbewerb. Und dies höchstverdient.

Der FCB fand von Anfang an nicht ins Spiel. Der Underdog wehrte sich nach Kräften und ging in der 18. Minute dank einem Traumtor von Ramizi aus gut 20 Metern 1:0 in Führung. Basels Stocker sprach in der Pause bei SRF von einem Sonntagsschuss, durch den sie in Rückstand gerieten. Und es kam noch schlimmer. Nach 42 Minuten brachte Buess die Winterthurer 2:0 in Führung. Er verwandelte einen Foulpenalty souverän. Basels Kalulu brachte zuvor Gantenbein im Strafraum zu Fall.

Keine Basler Reaktion

Das mit den Sonntagsschüssen am Mittwoch klappte beim FCW auch nach der Pause. Alves zog in der 50. Minute ebenfalls aus gut 20 Metern ab und traf zum 3:0. Nikolic hatte wie bei Ramizis Sonntagsschuss keine Abwehrchance. Acht Minuten später traf Pepsi per Kopf zum 4:0 und wiederum nur zwei Minuten später erhöhte Ramizi mit seinem zweiten Treffer auf 5:0. Mahamid war vier Minuten vor Schluss für das sechste FCW-Tor verantwortlich.

Basel betrieb vor dem letzten Winterthurer Treffer durch Kasami (78.) und Cardoso (82.) zwar noch Resultatkosmetik - die deutliche Niederlage im eigenen Stadion könnte FCB-Trainer Ciriaco Sforza dennoch zum Verhängnis werden. Der Auftritt seines Teams war - man darf es so schreiben - sehr peinlich. Ob er die Spieler mit seinen Ideen noch erreicht?

Wütende Basel-Fans

Dass es Basel sportlich nicht läuft, treibt die Fans immer mehr zur Weissglut. Nach der Kanterniederlage fanden sich einige Dutzend Anhänger beim Stadion ein und blockierten den Spielerausgang. Auch Knallkörper wurden abgefeuert.

Winterthur

Winterthur
6 : 2

Basel

Basel

LIVE TICKER BEENDET

Spielende

Nun ist sie Tatsache, die Kanterniederlage für den FC Basel im Cup. 2:6 gegen Winterthur hat wohl niemand erwartet. Und der Sieg des Underdogs aus der Challenge League geht absolut in Ordnung. Basel-Trainer Sforza stehen wohl unruhige Tage bevor. Oder irgendwann ruhige, wenn er beim FCB entlassen werden sollte.

90. Minute

In zwei Minuten sind die Basler erlöst. So viel beträgt die Nachspielzeit.

86. Minute
Tor

Mahamid trifft per Kopf und stopp die Basler Aufholjagd.

82. Minute
Tor

Basel hat das Toreschiessen entdeckt. Cardoso verkürzt.

78. Minute
Tor

Kasami schafft doch noch den Basler Ehrentreffer. Für eine Wende kommt dieser aber zu spät. Das wage ich jetzt doch zu behaupten.

75. Minute
Auswechslung

Nun werden bei Winterthur Kräfte geschont. Es gibt gleich einen Dreifachwechsel. Ballet kommt für Doppeltorschütze Ramizi, Volkart für Einzeltorschütze Pepsi und Mahamid für Buess, der ebenfalls getroffen hat.

71. Minute

Jetzt scheint Winterthur mit Basel Erbarmen zu haben. Sonst hätte der Underdog sicher schon den sechsten Treffer erzielt.

65. Minute
Gelbe Karte

Kaum auf dem Platz und schon Gelb - Omerovic wird wegen einem Foul verwarnt.

63. Minute

Das hätte eigentlich das Basler Ehrentor sein sollen. Kalulu bringt den Ball aber nicht am Winterthurer Goalie Marzino vorbei.

63. Minute
Auswechslung

Der verwarnte Gantenbein macht Omerovic Platz.

60. Minute
Tor

Basel wäre wohl froh, das Spiel wäre zu Ende. Ramizi mit seinem zweiten Treffer erhöht auf 5:0.

58. Minute
Tor

Jetzt kommt es knüppeldick für Basel. Pepsi bringt Winterthur per Kopf 4:0 in Führung.

53. Minute

Die Miene bei Basel-Trainer Sforza ist nun noch düsterer. Übersteht er ein Cup-Out gegen Winterthur?

50. Minute
Tor

Tor für Winterthur. Auch Alves trifft mit einem Sonntagsschuss aus gut 20 Metern, den Nikolic nicht halten kann.

48. Minute

Wechsel gab es übrigens auf beiden Seiten keine. Verletzungsbedingt musste ja in der ersten Halbzeit schon gewechselt werden. Bei Basel zwei Mal, bei Winterthur ein Mal.

Halbzeitbeginn

Weiter geht es im St. Jakob-Park. Kommt die Basler Reaktion oder kämpfen die Winterthurer weiter für den ersten Sieg im sechsten Cup-Duell in den letzten neun Jahren?

Halbzeitende

2:0 für den Underdog in diesem Cup-Achtelfinal. Die Pausen-Führung der Winterthurer ist verdient. Basel muss sich für die zweite Halbzeit viel einfallen lassen, damit nicht bereits Endstation ist. Und Ciriaco Sforza noch mehr um seinen Job als Basel-Trainer bangen muss.

45. Minute

Drei Minuten beträgt die Nachspielzeit in der ersten Hälfte.

45. Minute
Gelbe Karte

Stocker vom FCB wird verwarnt. Nach einem Foul am gegnerischen Strafraum an Buess.

42. Minute
Tor

Buess trifft per Foulpenalty zum 2:0 für den Underdog. Kalulu will zuerst im Strafraum befreien und bringt Gantenbein zu Fall. Das Foul ist offenbar klar. Der Videoschiedsrichter greift nicht ein.

136 Kommentare
    Heiri Basler

    Gratulation Herr Sforza, der Poker mit Nikolic und ohne Cömert und Frei ist voll aufgegangen...

    Ironie aus: Viele kritisierten Cömert und Frei, was der FCB aber allem Anschein nach ohne diese beiden zu leisten im Stande ist, hat man gestern gesehen.

    Da kann einem Angst und Bange werden, wenn man bedenkt, dass der Abstand zum Abstiegsplatz etwa so gross ist, wie derjenige zu YB... gegen wen will dieser FCB denn noch punkten, wenn man gegen den einstigen Lieblingsgegner FCZ immer verliert und vom 2. klassigen Winterthur zu Hause ( !! ) derart gedemütigt wird?!

    Ich kann mich nicht an 6 Gegentore im Joggeli erinnern.. Gegen Barcelona waren es einmal deren 5...