Zum Hauptinhalt springen

Millers in Zürich spielt draussenDas coolste Theater der Stadt

Die Eiskönigin hat ihren Auftritt im Hof. Bettflaschen zum Aufwärmen gibts an der Bar.

Andrea Fischer und Adrian Schulthess stürzen sich in die schönsten Skidresse.
Andrea Fischer und Adrian Schulthess stürzen sich in die schönsten Skidresse.
Foto: Millers


«Das Leben geht weiter», sagt das Millers, «alles ist lediglich langsamer geworden.» Still steht in diesem Theater in der Mühle Tiefenbrunnen nichts, auch wenn der Saal bis Ende November geschlossen bleibt. Denn gespielt wird einfach draussen im Hof. Willkommen im coolsten Theater der Stadt!

Die Durchschnittstemperatur für Zürcher Nächte liegt in dieser Zeit so um die drei Grad Celsius, da kann es sogar einer Eiskönigin, die hier ihren Auftritt hat, kalt werden. Aber das Millers sagt auch, für Wärme werde gesorgt, «mechanisch und auch menschlich». Angeboten werden für die maximal 50 Zuschauerinnen und Zuschauer Glühwein, Lebkuchenpopcorn, Decken. Bettflaschen können an der Bar mit heissem Wasser aufgefüllt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.