Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Zürcher Regisseurin«Das Haus hat mich gefunden»

In «Sekuritas» wünscht sich ein Bürogebäude, eine Liebesgeschichte zu erleben. Regisseurin Carmen Stadler sprach mit uns über ihr modernes Märchen.

Die Wachfrau (Kathrin Veith) erlebt seltsame Dinge in der Nachtschicht.
Die Wachfrau (Kathrin Veith) erlebt seltsame Dinge in der Nachtschicht.
Bild: zvg

Wieso will ausgerechnet ein Bürokomplex der Spielort einer Liebesgeschichte sein?

Weil Bürokomplexe keine Familienhäuser sind, auch keine hübschen Chalets. Sie sind ein Unort, zum Teil strahlen sie etwas Garstiges aus. Die Menschen gehen nur hin, weil sie dort arbeiten müssen. Darum wünscht sich das Gebäude auf das Ende hin noch etwas Schönes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.