Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lockerungsschritt nach LockdownSo ist Zürich in die neue Corona-Phase gestartet

LIVE TICKER BEENDET

Ansturm bleibt aus – ausser vor Luxusboutiquen
Endlich wieder Pumpen – mit Einschränkungen
Patrik Meier rechnet mit Einschränkungen während 12 bis 15 Monaten.
Über 20 Ordnungsbussen zu Schulbeginn
Ein halber Zeughauskeller
Plastikglocke über dem Menu
Der Himmel auf Erden ist in Spreitenbach
Trillerpfeife statt Pausenglocke
Tanz auf dem Pingpong-Tisch: Die Mittelstüflerinnen freuen sich, wieder beisammen zu sein.
Der vermisste Luxus
Grosse Gefühle im Café Odeon
«I hobs ja nitt erfundn»: Jürgen Schlatzer im Gespräch mit einer Serviceangestellten.
Stöbern statt Abgeben im Brocki
200-Meter-Schlange vor der Ikea Spreitenbach
Was hast Du erlebt in der Corona-Zeit?
Ein laues Lüftchen in der Bahnhofstrasse
Isolierband ums Lehrerpult
Überall Schutzzonen
Angst vor dem ÖV?
Leere am Bahnhof Winterthur
Das Zischen ist wieder da – und es riecht streng
Die Passagierin zieht ihre Maske wieder ab
Die morgendliche S-Bahn ist nur wenig besser besetzt als in den vergangenen Wochen.
Entschleunigen!

pu, net, kbr, ema, cs, mth, an, leu

49 Kommentare
Sortieren nach:
    Alfred Frei

    Wenn ich mich so umsehe, dann konstatiere ich, dass die Abstandsregeln sehr locker ausgelegt werden und nicht mehr als 1-2 % der Personen Masken tragen. Bezüglich der zweiten Welle stimmt mich das nicht sehr zuversichtlich.