Zum Hauptinhalt springen

Reisen während der PandemieDas sind die am häufigsten genutzten Flugrouten

Obwohl der Flugverkehr in der Corona-Pandemie massiv eingeschränkt ist, gibt es hochfrequentierte Strecken. Eine neue Analyse zeigt eine unerwartete Top 10 der beliebtesten Reiseziele.

Auf nach Cancún, Dubai oder San Juan: Trotz Corona-Pandemie zieht es viele Reisende in die Wärme.
Auf nach Cancún, Dubai oder San Juan: Trotz Corona-Pandemie zieht es viele Reisende in die Wärme.
Foto: Andrea Zahler

Für die meisten Menschen ist der letzte Flug schon eine Weile her. Die Corona-bedingten Reiseeinschränkungen haben den Flugverkehr weltweit beeinträchtigt. Trotzdem gibt es noch rege beflogene Flugstrecken. Der Reiseanalyst OAG hat die bisherigen Zahlen für 2021 ausgewertet und herausgefunden, welches zurzeit die beliebtesten Reiseziele sind. Die Top 10 der verkehrsreichsten Flugrouten der Welt stecken voller Überraschungen.

Im Januar war die Strecke zwischen Dubai und London Heathrow mit einem Angebot von 190’000 Sitzen die meistfrequentierte internationale Route. Für die Briten war Dubai die beliebteste quarantänefreie Feriendestination, um vor der Kälte zu flüchten. Der Spass im Wüstenparadies nahm jedoch ein abruptes Ende, als Grossbritannien die Vereinigten Arabischen Emirate Ende Januar auf die rote Liste der von neuen Reiseverboten betroffenen Länder setzte.

Amerikaner reisen in die Karibik

Nachdem die Strecke Dubai–London aus den Top 10 herausgefallen ist, führt nun die Strecke Orlando–San Juan mit 135’244 angebotenen Sitzen im Februar die Rangliste an. Die Reise von Floridas internationalem Flughafen Orlando nach San Juan, der Hauptstadt von Puerto Rico, einem Aussengebiet der USA, dauert rund drei Stunden. Die Strecke wird von OAG als international eingestuft, obwohl US-Bürger keinen Reisepass benötigen, um die Reise anzutreten.

Beide Städte sind sehr beliebte Reiseziele: Orlando ist die Heimat des Walt Disney World Resorts, während Puerto Rico seit langem ein beliebtes karibisches Reiseziel der Amerikaner ist. Die zweitverkehrsreichste internationale Flugroute ist die Strecke Dubai–Delhi mit 129’683 Sitzen, während Kairo–Jeddah mit 128’665 Sitzen den dritten Platz belegt.

Inlandflüge von Asien dominiert

Die Top-10-Inlandrouten werden derweil von Asien dominiert, nur die saudiarabische Strecke Jeddah–Riad (504’840 Sitze) und die mexikanische Strecke Cancún–Mexico-Stadt (374’972 Sitze) bilden die Ausnahme. Die Nummer eins unter den Inlandstrecken ist Südkoreas Jeju-International nach Seoul-Gimpo (1’119’037 Sitze). Die einzige andere Strecke, die die Millionengrenze knackte, ist die vietnamesische Strecke zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt (1’085’472 Sitze).

Aufgrund der Lockdown-Restriktionen in Europa tauchen europäische Ziele nur zweimal in den Top 10 der internationalen Routen auf. Dabei handelt es sich um Flüge von Paris auf die karibischen Inseln Guadeloupe und Martinique, die zum französischen Überseegebiet gehören. Somit könnten diese zwei Strecken streng genommen auch als Inlandflüge gelten. OAG stuft sie jedoch als internationale Routen ein. In die Top-10-Inlandflüge haben es keinerlei europäische Flugrouten geschafft.

Bei Schweizern liegt zurzeit das mexikanische Cancún im Trend. Die Strecke Zürich–Cancún ist derzeit eine der wenige Linien, die sich für die Fluggesellschaft Edelweiss lohnen. Zweimal pro Woche bringt ein Airbus A340 bis zu 314 Passagiere in die Partystadt auf der Halbinsel Yucatán. Das ist ein Flug pro Woche weniger als zur gleichen Zeit vor einem Jahr, wie ein Sprecher von Edelweiss sagt. Dennoch: «Für die jetzige Situation ist das einigermassen gut.»

14 Kommentare
    C. F. Abel

    Man schreibt gern 'beliebteste' statt 'meistgeflogene'. Ist ein Flug von Madras nach Dubai 'beliebt'?