Zum Hauptinhalt springen

WEF von Pandemie hart getroffenNoch Mini-Treffen in Davos – WEF kündigt Verträge mit Hotels

Statt 3000 sollen es im Januar noch 500 Teilnehmer sein. Das Forum hat den Hoteliers nun vorzeitig viel schlechtere Bedingungen abgerungen.

Das WEF 2021 beschert ihm weniger Einnahmen: Das «Goldene Ei» in Davos.
Das WEF 2021 beschert ihm weniger Einnahmen: Das «Goldene Ei» in Davos.
Foto: Keystone

Jahr für Jahr spült das Weltwirtschaftsforum rund 60 Millionen Franken nach Davos. Hoteliers, Ferienwohnungsbesitzer, Wirte, Inhaber von Läden, Bars und Nachtclubs – fast alle profitieren und sahnen
mit zum Teil unverschämten Preisen ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.