Zum Hauptinhalt springen

Schweiz öffnet Samenspender-Register«Den Erzeuger zu finden, das wäre die Krönung»

Erstmals kann ein Kind den eigenen Samenspender treffen. Doch die neue Praxis birgt Probleme – und sie bleibt vielen Betroffenen verwehrt, wie die Geschichte von Terry zeigt.

«Eine heisse Spur»: Terry sucht seit Jahren nach seinem biologischen Vater.
«Eine heisse Spur»: Terry sucht seit Jahren nach seinem biologischen Vater.
Foto: Susanne Keller

Noch nie zuvor habe er seinen Vater «grännen» gesehen, sagt Terry. Doch während einer Autofahrt im Sommer 1996 hat der fast zwei Meter grosse Hüne plötzlich Tränen in den Augen. «Er sagte, mit seinem Körper stimme etwas nicht. Dass er keine Kinder zeugen könne. Dass er nicht mein Papi sei.»

Die Lebenslüge des Ehepaars aus dem Bernbiet, damals bereits 18 Jahre lang streng gehütet, fällt innert Sekunden in sich zusammen. Aber so sehr es nun aus dem Vater herausbricht, so ruhig bleibt sein vermeintlicher Sohn. Richtig überrascht sei er nicht gewesen, sagt er heute. Schliesslich sei er in einem zerrütteten Elternhaus aufgewachsen. «Ich hatte schon immer das Gefühl, nicht zu Hause zu sein, nicht richtig in die Familie zu gehören. Von diesem Moment an wusste ich, warum.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.