Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Den Humor nicht verloren

1 / 7
4. Dezember 2004: Grogg wird durch einen Puck im Gesicht verletzt und muss im Heimspiel gegen den SC Bern verarztet werden.
Die Nummer 57 prägte den EV Zug während Jahren. Von 1996 bis 2002 stürmte Stefan Grogg in der Herti und erzielte dabei insgesamt ... 57 Tore.
Im April 1997 war Grogg an der B-WM in Katovice dabei. Hier freut er sich mit Franz Steffen (Mitte) vor Nationaltrainer Simon Schenk über ein Schweizer Tor.

Im Herbst 2010 an die Öffentlichkeit gegangen

Die «Groggsters» bieten Coachings an