Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Kloten verliert in der Swiss LeagueDen Sieg bei Backs Jubiläum verschenkt

Der EHC Kloten bringt es gegen den HC La Chaux-de-Fonds nicht fertig, einen Sieg einzufahren. Er kassiert in der 60. Minute so ziemlich naiv das 2:3 statt wenigstens noch einen Punkt zu retten.

1000 Spiele in den höchsten zwei Schweizer Eishockeyligen hat Klotens Verteidiger René Back mittlerweile auf dem Buckel. Willi Vögtlin, Leiter Spielbetrieb (links) und Klotens Vereinspräsident Mike Schälchi (Mitte) ehren ihn dafür vor der Partie gegen La-Chaux-de-Fonds.
1000 Spiele in den höchsten zwei Schweizer Eishockeyligen hat Klotens Verteidiger René Back mittlerweile auf dem Buckel. Willi Vögtlin, Leiter Spielbetrieb (links) und Klotens Vereinspräsident Mike Schälchi (Mitte) ehren ihn dafür vor der Partie gegen La-Chaux-de-Fonds.
Leo Wyden

Die Feiern gab es vor Spielbeginn: René Back wurde von Spielplanmacher Willi Vögtlin und Kloten-Präsident Mike Schälchli für das 1000. Spiel in National und Swiss League geehrt. Er erhielt eine Plakette und ein Leibchen mit der 1000 als Rückennummer, die Fans klatschten. Auch zwischendurch wurde jede einigermassen gute Aktion des Teams mit warmem Applaus bedacht. Vieles sah recht gut aus gegen den HC La Chaux-de-Fonds. Aber zuerst wurde – nach der verdienten 2:1-Führung – ein Sieg vergeben, und dann spielte sich Kloten in die Niederlage. Zu einem Zeitpunkt, zu dem nichts mehr zu korrigieren war. Nach 59:29 schlenzte der Norweger Mattias Trettenes nach einem Konter den Puck zum 3:2 für La Chaux-de-Fonds ins Netz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.