Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Ökonomie-Professor«Der Bundesrat fährt eine Hochrisiko-Strategie»

Marius Brülhart sagt, die Maskenpflicht habe ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis, die Einreisequarantäne hingegen ein schlechtes.

«Es wäre unverantwortlich, angesichts der Jahrhundertpandemie und ihrer Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft den staatlichen Geldhahn nicht vorübergehend weit zu öffnen.»

«Ein positives Beispiel ist die Maskenpflicht. Sie kostet uns volkswirtschaftlich so gut wie nichts.»

«Beim gegenwärtigen Stand kann davon ausgegangen werden, dass die Corona-Schulden über die nächsten Jahre wieder wegschmelzen, ohne dass man Steuern erhöhen muss.»

268 Kommentare
    Rolf With

    Ja Ja jetzt sind wir Spitze mit den Fallzahlen in Europa Kein Lockdown in der Schweiz ? Warten bis der Hammer kommt Bern unterschätz mal wieder alles.