Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Diktator als Popstar

1 / 6
Bei seiner Neujahrsansprache sandte Kim Friedenssignale nach Südkorea aus. Seoul lehnte das angebliche Friedensangebot umgehend als «nicht ernsthaft» ab.
In einer TV-Hommage zu seinem Geburtstag erscheint Nordkoreas Jung-Diktator Kim Jong-un als Reiter auf einem Schimmel. Von der Staatspropaganda wird der 31-Jährige als visionärer und souveräner Führer seines Volkes inszeniert.
Zum Geburtstag seines Freundes Kim ist der frühere Basketballstar Dennis Rodman nach Pyongyang gereist. Vor dem Spiel einer Auswahl früherer US-Spitzenspieler gegen eine nordkoreanische Mannschaft sang Rodman ein Geburtstagsständchen für den «Geliebten Führer».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin