Zum Hauptinhalt springen

Corona in MexikoDer Drogenboss hilft beim Homeschooling

Unterricht im Zeichen des Kartellchefs: Joaquin Guzman Loera, «El Chapo».

Dealer statt Lehrer

Dabei geht es den Kartellen nicht ums Karma, sondern ums Geschäft.

1 Kommentar
    Jean Gwerder

    Mitfinanziert vom koksenden Teil der Schweizer Bevölkerung. Bei dieser Droge verlieren alle, die Kinder der Koka-Bauern, die Einwohner in Anbaugebieten, die Polizeibeamtinnen, die Schmugglerinnen, der Konsument, die Angehörigen der Konsumenten, Angehörige des Militärs, die Umwelt, die Transitländer, die Kartellmitglieder und sogar der Pate El Chapo selbst. Der sitzt seit Jahren unter folterähnlichen Zuständen im Hochsicherheitsgefängnis und geht langsam zugrunde.