Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueDer EHC Kloten ist auch in Visp nicht emotional genug

Das erste Gegentor ist unglücklich, und doch wirft es Kloten wieder aus der Bahn. Es resultiert eine 1:3-Niederlage im Wallis.

Jorden Gähler und seine Klotener Mitspieler haben gegen Makai Holdener und Visp das Nachsehen.
Jorden Gähler und seine Klotener Mitspieler haben gegen Makai Holdener und Visp das Nachsehen.
Foto: Hans-Peter Berchtold

Der EHC Kloten hat sich nicht von der 2:5-Heimniederlage gegen die Ticino Rockets erholt – oder die Lehren daraus gezogen. Im Gegenteil. Im Wallis hatten die Gäste viel mehr Schüsse als der Gegner, mehr Puckbesitz, verloren den Match aber 1:3. Für Visp traf Fadri Riatsch, der davor erst zwei Tore erzielt hatte, gleich dreimal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.