Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueDer EHC Kloten kehrt zur Normalität zurück

Drei neue Linien und eine disziplinierte Leistung bringen ein 8:2 über ein reduziertes Winterthur.

Robin Figren und Kloten haben gegen Shane Birchler und Winterthur die Nase klar vorne.
Robin Figren und Kloten haben gegen Shane Birchler und Winterthur die Nase klar vorne.
Foto: Leo Wyden

Drei Tage nach der Enttäuschung von Olten und der 1:5-Niederlage hat Kloten Winterthur 8:2 geschlagen. Der Swiss-League-Tabellenletzte war kein Gegner, der die Klotener nur annähernd fordern konnte. Den Winterthurern fehlten sehr viele Spieler, allen voran die Ausländer Zack Torquato und Riley Brace. Da hätte alles andere als ein klarer Klotener Sieg enttäuscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.