Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Sieg in der Swiss LeagueDer EHC Kloten müht sich gegen den Aussenseiter zu drei Punkten

Das 6:4 gegen den HC Sierre kam in einem Auf und Ab zustande. Wenigstens war es wieder mal ein Heimerfolg, den allerdings halt nur die 50 zugelassenen Zuschauer sehen konnten.

Duell zweier früherer Teamkollegen: Steve Kellenberger (vorne) gegen Sierres Altmeister Thibaut Monnet.
Duell zweier früherer Teamkollegen: Steve Kellenberger (vorne) gegen Sierres Altmeister Thibaut Monnet.
Foto: Leo Wyden

Da war es also wieder so weit wie im letzten Februar. Trostlose Leere, die 50 Zuschauer verloren sich irgendwo in der Eishalle. Es war das erste Heimspiel Klotens unter den neuen und verschärften Bedingungen.

Wer die Augen schloss, der fühlte sich sogar in einer gut gefüllten Arena. Denn aus den Lautsprechern dröhnten Fangesänge der Anhänger, als ob sie tatsächlich im Stadion waren. Doch wer die Augen offen hatte, der sah nicht nur, dass die Realität eine andere war, sondern dass auch das Geschehen auf dem Eis nicht immer den begeisterten Gesängen aus den Lautsprechern entsprach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.