Zum Hauptinhalt springen

Klimaschutz in Zürichs UntergrundDer heisse Hauch des Güsels – «007»-Feeling im Geheimtunnel

Stollenbahnfahrt bei 45 Grad, Flucht durch einen Megatunnel, erotischer Jargon: Die Erweiterung Fernwärmeversorgung beflügelt die Fantasie.

Sieht aus wie eine Hollywood-Filmkulisse, liegt aber beim Milchbuck in Zürich: Der 860 Meter lange Verbindungstunnel, durch den künftig Fernwärme geleitet wird.
Sieht aus wie eine Hollywood-Filmkulisse, liegt aber beim Milchbuck in Zürich: Der 860 Meter lange Verbindungstunnel, durch den künftig Fernwärme geleitet wird.
Foto: Dominique Meienberg

Geheimtunnel, Hitze, Lärm, Riesenbohrer, Höhenangst: Die Schlagworte, mit denen wir Medienvertreter am Donnerstag kurz nach 9.30 Uhr im Sitzungszimmer des Kehrichtheizkraftwerks Hagenholz konfrontiert werden, beflügelt die Fantasie ins Cineastische. Als man uns kurz darauf auch noch Schutzhelm, Mineralwasser und Gehörschutz in die Hände drückt, ist es gewiss: Nein, das ist kein alltäglicher Pressetermin, dies ist Action pur, vielleicht sogar eine Art Mission!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.