Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Porträt ReproduktionsmedizinerDer Kindermacher

«Warum gibt es bei uns kein Egg-Sharing wie in England?», fragt Bruno Imthurn.

Karten und Mails von glücklichen Eltern

In der Klinik für Reproduktions-Endokrinologie am Unispital Zürich: Unter dem Mikroskop werden Ei- und Samenzelle zusammengefügt.

«Weil die Eizellspende weiterhin verboten ist, gehen Hunderte von Schweizer Paaren zur Erfüllung ihres Kinderwunsches ins Ausland.»

Bruno Imthurn

Hoffnung durch Gebärmuttertransplantation