Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ferienprofis persönlich (4)Der Magier des Lichts und sein dunkles Geheimnis

Der Fotograf Guido Baselgia in seinem Atelier in Malans.
Vom Siloturm hätte man eine perfekte Aussicht auf den Piz Cambrena.
Das Gebäude sowie der zwanzig Meter hohe Siloturm fügen sich perfekt in die alpine Landschaft ein.
Das Gebäude ist von der Strasse aus gut zu sehen. Dass das Silo ein Geheimnis birgt, wissen viele aber nicht.
1 / 3

Meister der analogen Fotografie

Guido Baselgia bei Nachtaufnahmen auf dem Piz Languard…
…und bei der Arbeit in seinem Atelier in Malans.
1 / 2

Einsicht statt Aussicht

Die Treppe im Innern des Silos führt hoch zur Camera obscura.

Der Raum wirkt völlig schwarz

Sobald sich die Besucher der Camera obscura an die Dunkelheit gewöhnt haben, erwartet sie dieses Bild.
Im Silo zeichnet sich das umgekehrte Bild des Piz Cambrena an der Wand ab.
Die Pastellfarben erinnern an ein Bild des berühmten Malers Giovanni Segantini.
1 / 3