Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Prozessstart nach Tod von George FloydAb heute schaut Amerika auf ihn, den Ankläger

Links, schwarz, muslimisch: Keith Ellison (mitte) war im US-Kongress ein Anführer der Demokraten – und ist seit vielen Jahren ein Kritiker von Polizeibrutalität.

Ein Polizeieinsatz politisierte ihn

Ende der 1980er-Jahre kämpfte er das erste Mal gegen Polizeigewalt – und gegen das System, das er dafür verantwortlich machte.

Das Rathaus gestürmt

Fordern einen Schuldspruch für Derek Chauvin: Demonstranten in  Saint Paul, Minnesota vor dem Prozess gegen den angeklagten Ex-Polizisten.

Nähe zu umstrittenem Prediger

Hohe Hürden für einen Schuldspruch

56 Kommentare
    Chris Luna

    Zitat aus dem Artikel über den Ankläger: "Kurz darauf führte Ellison eine Gruppe von 75 Demonstranten zum Rathaus und stürmte eine Sitzung der Stadtregierung". "Parlamentsgebäude stürmen" um eine Sitzung zu verhindern, das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Ist das nicht eine der schlimmsten Straftaten und wurde hier im Forum von vielen nichts anderes als lebenslange Gefängnisstrafen für solche Leute gefordert? Nun lese ich da, der Anführer einer solchen Gruppe wurde Staatsanwalt! Ja im Artikel wird das geradezu als Heldentat gefeiert, schon sehr verwirrend.