Zum Hauptinhalt springen

Nike vs. Adidas, Puma oder AsicsDer neue Wunderschuh sorgt schon für Ärger

Nach Turbomodellen für die Strasse mischt Nike nun auch die Bahn-Leichtathletik auf. Es bahnt sich der nächste Bruch mit der Geschichte an.

Wurde verboten, weil zu innovativ: Der Sprintschuh des US-Giganten namens Air Zoom Viperfly.
Wurde verboten, weil zu innovativ: Der Sprintschuh des US-Giganten namens Air Zoom Viperfly.
Foto: Nike

Können Menschen in Führungspositionen derart ignorant sein? In der Leichtathletik zeigt sich: Das geht wunderbar. Doch der Reihe nach. Vor vier Jahren revolutionierte Nike mit neuen Schuhen den Laufsport – sowohl für Spitzenathleten wie auch für Hobbyläufer. Die Rekorde und persönlichen Bestleistungen purzelten, als wären ganz viele Läufer und Läuferinnen plötzlich besser geworden.

Es zeigte sich dank zahlreicher Studien: Nikes Innovationscoup verbesserte die sogenannte Laufökonomie. Wer in den Schuhen rennt, verbraucht weniger Energie als bei gleichem Tempo mit anderen Modellen und kann länger schnell laufen (der Artikel zur Studie).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.