Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stirling MossDer Ritter mit dem Bleifuss ist tot

Sterling Moss winkt von seinem alten Ferrari 1955 den Zuschauern zu. Das Bild entstand im Juli 2013.

Ein ungestümer Zahnarzt-Sohn

«In Bewegung komme ich zur Ruhe»

Britische Legenden des Motorsports unter sich: Stirling Moss mit Lewis Hamilton.

dpa

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Urs Brühwiler

    Ein ganz, ganz grosser und vor allem sehr fairer Motorsportler. Nur weil er 1958 sich für seinen bereits disqualifizierten Rivalen Mike Hawthorn im Portugal-Grandprix einsetzte, bekam Hawthorn die Punkte. Der wurde damit vor Moss Weltmeister. Ansonsten wäre Moss 58 Weltmeister gewesen. Man stelle sich heute einmal so etwas vor. So etwas gibt es nicht mehr und wird es nie mehr geben. Das war noch die Zeit der Gentlemenfahrer.

    Nicht unerwähnt sollte auch sein grandioser Sieg 1955 auf Mercedes beim bis 1973 durchgeführten und schwierigsten Sportwagenrennen der Welt: Die Targa Florio auf Sizilien.