Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Miklós GimesDer türkische Traum

Chinesische Arbeiter giessen lange Klingen, damit Jungs aus Wollishofen türkisch kochen können. Das war die Globalisierung.

Die Jugendlichen in der Stadt haben die türkische Küche entdeckt. Ich rede nicht vom simplen Döner, sondern von der seriösen gastronomischen Aneignung orientalischer Lebensfreude, herzerweichend und archaisch. So wie wir uns seinerzeit die italienische Küche einverleibt haben, in der hilflosen Sehnsucht, einen Hauch von Mittelmeer und mediterraner Herzlichkeit in unsere Stadt zu holen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.