Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der unbekannte Investor

Während des WEF wird der Flugplatz Dübendorf als Park- und Umsteigeplatz genutzt: Privatjets auf dem Flugplatz, bewacht vom Militär.
Heute ist das über 2,6 Quadratkilometer grosse Areal ein Zankapfel von Wirtschaft und Politik. Die Armee wird über das Stationierungskonzept der Luftwaffe entscheiden – und damit auch über die Zukunft des Flugplatzes.
Am Flugplatz Dübendorf fertigten ab 1932 die Angestellten der Swissair ihre Passagiere ab, bis die zivilen Flugzeuge ab 1948 die Klotener Pisten anflogen.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin