Zum Hauptinhalt springen

Freiwillige ersetzen den StaatArmee der Besenträger will den Libanon aufräumen

Beiruts Bürger stemmen die jüngste Katastrophe so wie alle Krisen zuvor: in Eigenregie, mit Improvisation und viel Solidarität. Von ihrer Regierung haben sie genug.

Aufmarsch der Besen- und Schaufelträger: Viele Beiruter haben aus eigenen Stücken begonnen, ihre Stadt aufzuräumen.
Aufmarsch der Besen- und Schaufelträger: Viele Beiruter haben aus eigenen Stücken begonnen, ihre Stadt aufzuräumen.
Foto: Elizabeth Fitt (Dukas)

Als die Sonne im Smog hinter dem zerstörten Getreidesilo versinkt, wirkt Mark Darido fast gelöst. In der Nähe des Hafens machen Schaulustige ihre Selfies, umgeben von einer apokalyptisch anmutenden Katastrophenlandschaft. Noch voller ist es in der Rue Armenia, einige Ruinenreihen weiter. Tausende junge Menschen schieben sich über die Hauptstrasse in Beiruts Ausgehviertel Gemmayze, fast wie an einem ganz normalen Freitag. Hallo hier, Faust-Check dort. Es ist ja Corona-Zeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.