Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Ende einer WeltmesseDie Baselworld ist Geschichte

Die Zeit für die Baselworld ist abgelaufen.

«Wir sind bis an die Grenzen des Möglichen gegangen.»

Christian Jecker, Sprecher MCH Group

Watches & Wonders in Genf

35 Kommentare
Sortieren nach:
    Karl Sutter

    Das Ende der Baselworld hat verschiedenste Ursachen. Zweifellos trug die MCH ungenügend zur Lösung der Ausstellerprobleme bei. Trotzdem. Man kann jetzt nicht einfach sagen "Die MCH hat die Baselworld ruiniert". Dazu ist immer wieder zu lesen, dass die MCH die neuen Messehallen wollte. Das ist falsch. Es waren die (jetzt abtretenden Uhrenhersteller, allenvoran Herr Hayek) die per Ultimatum die neuen Hallen forderten, "sonst gehen wir nach Genf". Natürlich war es falsch, dieser Erpressung aus der Romandie nachzugeben. Ich darf aber erinnern. Das Volk hat diesen Hallen zugestimmt. Die Genfer Messe wird nicht funktionieren. Genf hat eine miserable Messe Infrastruktur, noch viel teurere Hotels und Restaurants und Zudem massive Verkehrsprobleme. Alles Dinge mit denen man reiche Besucher vergrämt. Ein erster Versuch ist ja schon kläglich gescheitert. Nach 3 "Ausgaben" war schon wieder Schluss. Es kamen einfach keine Besucher.