Zum Hauptinhalt springen

ZH 499 ist zu habenDie bisher tiefste Zürcher Autonummer wird versteigert

50’000 Franken für ein Stück Blech? 60’000? Oder noch mehr? Bald werden sich die Autofans ums neuste Angebot des Strassenverkehrsamts balgen.

Erwartet einen Erlös von über 50’000 Franken für diese Nummer: Regierungsrat Mario Fehr im Strassenverkehrsamt.
Erwartet einen Erlös von über 50’000 Franken für diese Nummer: Regierungsrat Mario Fehr im Strassenverkehrsamt.
Foto: PD

Noch kein Weihnachtsgeschenk, und der Gemahl ist ein Autonarr? Dann sollte sich Frau Zürcher den Termin merken: Am nächsten Donnerstagmorgen um 7 Uhr startet die Auktion des Nummernschilds ZH 499. Am Mittwochabend, 2. Dezember, um 19 Uhr endet sie.

Frau Zürcher sollte aber ein dickes Portemonnaie haben. Denn die Nummer ist die tiefste, die je im Kanton Zürich versteigert wurde. Sie dürfte auf grosses Interesse stossen; die bisher tiefste war ZH 505. Es würde nicht überraschen, wenn ZH 499 einen hohen fünfstelligen Betrag kosten würde. «Ich erwarte einen Zuschlag bei über 50’000 Franken», sagt Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP). Zum Vergleich: Im Juni ging ZH 555 für 60’400 Franken weg. Und 2018 wurden für ZH 987 sage und schreibe 152’400 Franken hingeblättert – was Zürcher Rekord bedeutet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.