Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur Attacke auf den BundesratDie Bürgerlichen verhalten sich wie in einer Bananenrepublik

SVP und FDP wollen lieber den Wirten gefallen als die elementarsten demokratischen Spielregeln respektieren.

SVP-Nationalrat  Albert Rösti will den Wirten gefallen und deshalb den Bundesrat in der Corona-Politik entmachten.
SVP-Nationalrat Albert Rösti will den Wirten gefallen und deshalb den Bundesrat in der Corona-Politik entmachten.
Foto: Keystone

Die Covid-Krise schlägt manchen Politikern nicht nur aufs Gemüt, sondern lässt sie inzwischen auch die Grundregeln jeglicher politischer Redlichkeit mit Füssen treten.

Angeführt von der SVP und deren Ex-Präsidenten Albert Rösti, wollen bürgerliche Gesundheitspolitiker den Bundesrat per Gesetz verpflichten, Restaurants ohne jegliche Rücksicht auf die epidemiologische Lage schnell und unumkehrbar zu öffnen.

Das ist realpolitisch irr. Wer eine Öffnungsagenda per Gesetz in Stein meisseln will, glaubt daran, man könne auch den Gang einer Pandemie dekretieren und hat auch nach einem Jahr Corona noch nicht begriffen, dass sich das Virus nicht nach den Wünschen der Politiker richtet. Eine solche Haltung kommt jener der Corona-Leugner nahe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.