Zum Hauptinhalt springen

Nachfolge von Ruth Bader GinsburgDie Demokraten schwören schon mal Rache

Donald Trump und die Republikaner wollen die neue Vakanz am Supreme Court noch vor den Wahlen besetzen – und damit den Obersten Gerichtshof der USA nach rechts rücken. Die Opposition droht mit der «Armageddon-Option».

«Alles kommt auf den Tisch»: Chuck Schumer, Fraktionschef der Demokraten, droht den Republikanern mit Konsequenzen.
«Alles kommt auf den Tisch»: Chuck Schumer, Fraktionschef der Demokraten, droht den Republikanern mit Konsequenzen.
Foto: Jim Lo Scalzo (EPA, Keystone)

Und bereits geht es um alles. Die Debatte über die Nachfolge der verstorbenen Richterin Ruth Bader Ginsburg läuft erst wenige Tage, aber schon jetzt ist klar geworden, dass daraus ein Kampf wird, bei dem nicht nur eine Personalie verhandelt wird. Sondern die Gestalt des ganzen Supreme Courts, vielleicht auch des Senats. Auf dem Spiel stehe, schrieb ein Kommentator des Nachrichtendienstes Bloomberg, «das politische Heil der Republik».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.