Zum Hauptinhalt springen

Photobastei öffnet im SeptemberDie Fotografie bleibt im Kreis 5 zu Hause

Anfang Jahr verkündete der Zürcher Ausstellungsraum seine Schliessung. Doch jetzt gibt es ein neues Konzept – und Hilfe aus Bern.

Die Türen bleiben nun doch offen: Der Eingang der Photobastei im Kreis 5 hinter dem Limmatplatz am Sihlquai.
Die Türen bleiben nun doch offen: Der Eingang der Photobastei im Kreis 5 hinter dem Limmatplatz am Sihlquai.
Foto: Andrea Zahler

Die Photobastei stellt ihren Betrieb auf Ende Juni ein! So lautete der Betreff des E-Mails, das Romano Zerbini, Direktor und Gründer der Photobastei, am 6. Januar dieses Jahres verschickte. Der Umsatz sei zu gering und die finanziellen Risiken zu hoch, hiess es damals.

Nun, Ende Juni, lädt Zerbini wieder in «seine» Photobastei am Sihlquai. Nicht, um sich zu verabschieden, sondern im Gegenteil. Denn was nach der Ankündigung der Schliessung passierte, überraschte Zerbini selbst, wie er am Dienstagmorgen sagte. Nicht nur das Crowdfunding, das der Photobastei-Direktor lancierte, ging regelrecht durch die Decke: 25’000 Franken innert fünf Tagen, 47’000 Franken am Ende der Aktion. Auch meldeten sich verschiedene Leute mit neuen Ideen bei Zerbini.

Die Photobastei bleibt am alten Standort

Einer davon war Rolf Zumstein, Stiftungspräsident der «Fondation Jetzt Kunst», die bisher vor allem Projekte in Bern unterstützte. Die Photobastei und Jetzt Kunst haben nun einen neuen Verein gegründet: «Heimspiel» schafft in der Photobastei einen offenen Ausstellungs- und Projektraum für zeitgenössisches Kunstschaffen. Neu werden auch nicht mehr fix fünf Museumsausstellungen pro Jahr gezeigt, sondern «nur dann, wenn wir etwas Tolles haben», wie Zerbini sagte. Ein Teil der Räume steht wie bisher für externe Einmietungen zur Verfügung.

Noch eine Neuigkeit verkündete Romano Zerbini sichtlich erfreut: Die Photobastei bleibt im Kreis 5. Eigentlich sollte am Sihlquai ab diesem Jahr das kantonale Projekt «Berufsbildungsmeile» entstehen. Nun wurde aber der Vertrag für die Zwischenutzung definitiv bis 2024 verlängert. Die Photobastei öffnet ihre Türen wieder am 3. September mit Fotografien aus dem Baugeschichtlichen Archiv der Stadt Zürich.

4 Kommentare
    Michel Dörrer

    Freut mich sehr, dass es weiter geht!!