Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

In eigener SacheDie Geschichte eines fast verbotenen Buchs

Hier nahm alles seinen Anfang: Das Motorschiff Rigi, auf dem die verhängnisvolle Landammannfeier 2014 stattfand.

«Eine schier unübersichtliche Zahl …»

Nur eine Sichtweise wird erhört: Jolanda Spiess-Hegglin und Markus Hürlimann.

Das vergessene Opfer

«Wenn man in diesem Fall von Medienopfern spricht, muss man zumindest in Betracht ziehen, dass auch der besagte SVP-Politiker ein Opfer ist.»

«Das hat alles keinen Sinn»

Das Restaurant Schiff in Zug, in dem nach der Landammannfeier 2014 noch weiter gefeiert wurde.

Das Buchverbot

«Allein die Tatsache, dass ich Fragen stellte zu jener Nacht und ihren Folgen, machte mich in gewissen Kreisen zur Hassfigur.»

Vom Opfer zur Kämpferin

«Und es geht um Wahrheit, nach der zu fragen nach wie vor unsere edelste Pflicht ist.»

55 Kommentare
Sortieren nach:
    Feldman irene

    Waere es nicht langsam an der zeit diese sache ad acta zu legen??? 2014-2021???