Zum Hauptinhalt springen

Champions LeagueDie Gladbacher Träume waren rasch ausgeträumt

Borussia Mönchengladbach ist im Achtelfinal der Königsklasse gegen Manchester City ohne Chance ausgeschieden. Auch Atalanta Bergamo zieht gegen Real Madrid den Kürzeren.

Die Highlights der Partie Manchester City gegen Borussia Mönchengladbach.
Video: blue Sport

Sie hätten ein Wunder gebraucht, die Gladbacher. Ein Wunder von Budapest. Wie schon für das Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City, das 0:2 verloren ging, reisten die Deutschen auch für das Rückspiel in die ungarische Hauptstadt. Coronabedingt.

Bei den Gladbachern standen mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo gleich vier Schweizer in der Startformation. Nach 18 Minuten mussten sie mit ihren Teamkollegen aber feststellen, dass das mit dem Wunder nichts wird. Der souveräne Leader der Premier League führte zu diesem Zeitpunkt bereits 2:0. De Bruyne erzielte nach 12 Minuten die Führung für die «Citizens». Der belgische Nationalspieler liess Sommer mit einem herrlichen Schuss aus rund 20 Metern unter die Latte keine Abwehrchance.

Auch beim 0:2 sechs Minuten später war der Schweizer Goalie chancenlos. Gündogan verwertete ein Zuspiel Fodens gegen die Fallrichtung Sommers. Mit der 2:0-Führung in den Füssen liess es Manchester in der zweiten Halbzeit gemächlich angehen. Die «Citizens» mussten auch nie um ihren Vorsprung bangen. Den Gladbachern gelang nichts Erwähnenswertes.

Atalanta ohne Chance bei Real

Auch in der zweiten Partie setzte sich der Favorit durch. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel gewann Real Madrid das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo 3:1. Die Italiener, die ohne den gesperrten Freuler antreten mussten, gerieten nach 34 Minuten 0:1 in Rückstand. Madrids Benzema profitierte von einem Abspielfehler des Atalanta-Goalies Sportiello. Der nach einer Verletzung zurückgekehrte Captain Ramos traf nach einer Stunde mittels Foulpenalty zum 2:0, ehe Muriel (83.) der Ehrentreffer für Bergamo gelang. Asensio stellte zwei Minuten später den Zwei-Tore-Abstand wieder her.