Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Glatze des Bösen

Halb- oder Vollglatze gehören zu den Kennzeichen von Filmschurken wie Hannibal Lecter. Foto: Ken Regan (AP/Keystone)
Ein Prototyp der Filmbösewichte mit Haut- und Haarproblemen ist der blasse Vampir, hier dargestellt von Willem Dafoe in «Shadow of the Vampire». Foto: Reuters
Über Makel im Gesicht wird vermittelt, dass eine Figur nicht ganz koscher ist. Scar aus «König der Löwen» ist richtig böse - symbolisiert durch seinen Namen und die Narbe über einem Auge. Bild: Screenshot Youtube
Die Welt rettet man mit zarter Haut und gesundem Haar: Der neue Superman Henry Cavill in «Man of Steel». Foto: Clay Enos (Warner Bros. Pictures/Keystone)