Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Dritter Sieg in SerieKlotens Triple-F-Line bodigt Olten

Mit einem 5:2-Heimerfolg setzt Kloten seinen Lauf im Playoff-Halbfinal gegen Olten fort. Zum Einzug in den Final der Swiss League und um den Aufstieg fehlt nur noch ein Sieg.

Dominic Forget hat zum ersten Mal im Playoff für Kloten getroffen, Eric Faille ist erster Gratulant.
Dominic Forget hat zum ersten Mal im Playoff für Kloten getroffen, Eric Faille ist erster Gratulant.
Foto: Freshfocus

Und dann gelang es doch noch, den Puck ins leere Tor zu befördern: Ausgerechnet Dion Knelsen verlor die Scheibe an Marc Marchon. Und dessen Schuss lag nach 59:58 im leeren Oltner Tor zum 5:2 für Kloten. Marchon, der erneut mit seiner Linie die Ausländer von Olten über weite Strecken der Partie unter Kontrolle hatte. Und sich wieder erfolgreich zeigte in den Duellen gegen Oltens Topskorer Knelsen und seinen Flügel Gary Nunn.

Mit dem 3:0 in der Serie ist Kloten nach drei Partien im Halbfinal gleich weit wie im Viertelfinal gegen La Chaux-de-Fonds. Noch ein Sieg fehlt, um die nächste Runde zu erreichen. Und die nächste Runde, die wäre dann der Final. Ajoie, der zweite Favorit auf einen Platz in der Serie um den Aufstieg, erhöhte mit einem 4:0 gegen den SC Langenthal auf 2:1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.