Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Papablog: Warum weinst du?!Die Kunst des Tröstens

Bedingungslose Zuneigung: Trost sollte es uneingeschränkt geben – immer und so viel wie eben nötig.

Trost war früher Mangelware

Wie, du hast noch nicht genug? Reiss dich mal zusammen!

Das Bedürfnis nach Trost braucht keine Rechtfertigung

Ein Kind, das traurig oder verletzt ist, hat überhaupt keine Kapazitäten, Erwachsenen auch noch im Detail zu erklären, warum es sich so fühlt.