Zum Hauptinhalt springen

Eishockey Swiss LeagueDie Leichtigkeit des Toreschiessens

Beim 9:1-Erfolg in La Chaux-de-Fonds gewinnt der EHC Kloten sein 6. Spiel in Serie – und erstmals seit dem Abstieg Punkte in der Uhrenstadt.

Der 22-jährige Ramon Knellwolf, hier rechts jubelnd in der Partie gegen Thurgau (links Robin Figren), schoss in La Chaux-de-Fonds gleich drei Tore.
Der 22-jährige Ramon Knellwolf, hier rechts jubelnd in der Partie gegen Thurgau (links Robin Figren), schoss in La Chaux-de-Fonds gleich drei Tore.
Foto: Leo Wyden

Diesmal hatte Coach Thierry ­Paterlini keinen Grund, seine Spieler nach dem Match noch einmal zum Straftraining aufs Eis zu schicken. Diesmal hiess der Gegner Kloten – und der war schlicht zu stark. So brauchte gestern das Gästeteam im Gegensatz zum 4:6 am Dienstag gegen die EVZ Academy keine Wende für den Sieg in La Chaux-de-Fonds: Dem EHC reichte beim 9:1 eine souveräne Leistung von A bis Z.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.