Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rang 5 im WM-ZeitfahrenEs geht für Küng noch bitterer als in Tokio

Ziel erreicht, Ziel verpasst: Stefan Küng musste sich mit Platz 5 begnügen.

Und dann das: 67 Sekunden Rückstand

Podest ohne Schweizer: Weltmeister Filippo Ganna (M.), flankiert von Wout van Aert (l.) und Remco Evenepoel.

«Stefan zeigte eine gute, fehlerlose Leistung. Nur fuhren diejenigen vorn einfach noch viel schneller.»

Trainer Julien Pinot

Ein Grosser tritt ab

7 Kommentare
Sortieren nach:
    thomas martin egloff

    67 sec auf 43 km macht ca 1,5 sec pro Kilometer...oder 21 Meter ..das würde man von blossem Auge erkennen wenn sie parallel fahren würden.