Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Laura de WeckDie Pflegenden brauchen nicht bloss ein Ja an der Urne, sondern zwei

Eine Pflegefachfrau mit einem Patienten im Berner Inselspital.
58 Kommentare
Sortieren nach:
    M.R

    Ich finde diese Kolumne sehr plakativ. Ich weiss, dass die Arbeitsbedingungen der Pflegenden schwierig sind. Ich möcht aber daran erinnern, dass auch andere Berufstätige Schicht arbeiten. Ich glaube nicht, dass für diese Personen unregelmässige Arbeitszeiten weniger anstrengend sind oder diese es einfacher haben das Familien/Privatleben zu koordinieren.Auch gibt es meinens Wissens keinen Personalschlüssel für andere Betreuungsberufe. Ich möcht nicht, dass die Arbeitsbedingungen (inkl Lohn) nur für eine einzelne Berufsgruppe in der Verfassung definiert wird.